| 21:07 Uhr

Turban statt Narrenkappe

WINCHERINGEN. (hpü) Märchen aus 1001 Nacht gab's bei der Kappensitzung des Karnevalclubs Wincheringen zwar nicht, dafür eine Menge Lacher. "Orientalischer Narrenzauber" lautet das Motto der Jecken von der Obermosel in diesem Jahr.

Viel Spaß hatten rund 250 Närrinnen und Narren bei der ersten Sitzung der Session in der Mehrzweckhalle der Grund- und Hauptschule Wincheringen. Es wirkten mit: Albert Haas als "Seschter Höös", Martina und Ingo Weissensteiner, Marco Philipps als "kleiner Monex", die Belegschaft einer turbulenten Arztpraxis (Karin Fisch, Sonja Fisch, Andrea Teubener und Gabi Athen), die Gesangsgruppe "Mohren" (Petra Klein, Petra Hurth, Ulla Hering, Karin Mich und Yvonne Kalmus), Manfred Philipps als "großer Monex", die Tanzgruppe "Blue Angels", Jürgen Philipps als "Schorsch", Mark Weber, Heidi Philipps, Petra Lang, Gabi Weber sowie die KCW-Garde. Für Schunkelwalzer und andere Töne sorgte die Band "Two Voices". Durch das Programm führten die Haremsdamen Nadine Weber, Pia Donkel und Janine Christmann. Die zweite Sitzung ist am kommenden Samstag, 29. Januar. Die Kinderkappensitzung ist am Sonntag, 30. Januar, und der große Karnevalsumzug windet sich am Samstag, 5. Februar, durch Wincheringen.