| 17:20 Uhr

Greimerath
Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

ARCHIV - ILLUSTRATION: Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leucht am 19.04.2016 auf der Autobahn A7 bei Niederstotzingen (Baden-Württemberg). (zu dpa: «Ehepaar nach Einbruch mit tödlichem Ausgang in Haft» vom 17.01.2018) Foto: Stefan Puchner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - ILLUSTRATION: Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leucht am 19.04.2016 auf der Autobahn A7 bei Niederstotzingen (Baden-Württemberg). (zu dpa: «Ehepaar nach Einbruch mit tödlichem Ausgang in Haft» vom 17.01.2018) Foto: Stefan Puchner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ FOTO: Stefan Puchner / dpa
Greimerath. Am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr ist es auf der B268 bei Greimerath (Kreis Trier-Saarburg) zu einen Autounfall aufgrund von schneebedingter Straßenglätte gekommen. Verletzt wurde niemand.

Ein Autofahrer aus dem Raum Mettlach war mit seiner Frau von Zerf kommend in Richtung Losheim am See unterwegs. Kurz vor dem „Panzhaus“ verlor der Mann auf der mit Schneematsch bedeckten Bundesstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Seat drehte sich um 180 Grad und schleuderte über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben und blieb dort an einem Zaun hängen. Beide Fahrzeuginsassen blieben unverletzt und kamen mit einem Schock davon. Der Verkehr wurde einseitig an der Unfallstelle vorbeigleitet. Im Einsatz war die Feuerwehr Greimerath, der Notarzt aus Saarburg, der Rettungswagen aus Zerf und die Polizeiinspektion Saarburg.