| 17:07 Uhr

Vorschläge werden erwartet

TRIER. (red) Der Kreis Trier-Saarburg würdigt auch in diesem Jahr die aktive und engagierte Arbeit für den Umwelt- und Naturschutz durch die Verleihung des mit 2500 Euro dotierten Umwelt-Preises.

Noch bis zum 31. März können Vorschläge für die Auszeichnung bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg eingereicht werden. Mit dem Wettbewerb sollen vorbildliche, umweltverbessernde Maßnahmen der Öffentlichkeit vorgestellt werden und zum Mitmachen beim Umweltschutz anregen. Mit der Preisverleihung werden beispielhafte Aktivitäten ausgezeichnet, die im Landkreis Trier-Saarburg erbracht worden sind, umreißt die Kreisverwaltung die Zielsetzung der Auszeichnung. Dabei wird vor allem an die Themenfelder Abfallwirtschaft, Gewässerschutz, Immissionsschutz sowie Landschafts- und Naturschutz gedacht. Der Preis kann an Einzelpersonen, Personen- und Interessengruppen, Verbände und Vereine, an Schüler und Schulklassen sowie Arbeitsgemeinschaften im Landkreis Trier-Saarburg vergeben werden. Angesprochen sind auch Industrie- und Handwerksbetriebe, die im Landkreis Trier-Saarburg ansässig oder dort tätig sind. Ausführlich begründete Vorschläge für die Preisverleihung, denen möglichst Bilder beigefügt sein sollen, sind bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier, einzureichen. Über die Preisvergabe entscheidet der Umweltausschuss des Kreistages Trier-Saarburg unter Vorsitz von Landrat Richard Groß. Auskünfte erteilt die Kreisverwaltung Trier-Saarburg unter der Rufnummer 0651/715-282.