| 21:07 Uhr

Wo Königinnen und Ritter feiern

Die Organisatoren des Saarweinfestes sind äußerst zufrieden mit der neuen Werbelinie.Foto: Susanne Windfuhr
Die Organisatoren des Saarweinfestes sind äußerst zufrieden mit der neuen Werbelinie.Foto: Susanne Windfuhr
SAARBURG. Eine etwas in die Jahre gekommene Veranstaltung erhält in diesem Sommer einen ganz neuen Anstrich. Unter dem Motto "Sagenhaftes Saarweinfest" haben die Freunde des Saarweines und der Verein Churbelun/Burg Saarburg rund um das Weinfest ein umfangreiches mittelalterliches Spektakel gestrickt. ARRAY(0x14d2be80)

Zum Saarweinfest kommen trink- und feierfreudige Menschen seit mehr als 40 Jahren zusammen. Vor etwa zehn Jahren ist der "Festplatz" an den Staden verlegt worden - eine ideale Umgebung, um in lauen Sommernächten nette Zusammentreffen zu genießen. Und doch habe die Zugkraft des Festes in den vergangenen Jahren etwas nachgelassen, weiß nicht allein Bürgermeister Günther Schartz.Ein gut gefülltes Veranstaltungs-Paket

Grund genug für den Verein "Freunde des Saarweines", sich als Veranstalter Gedanken zu machen, wie das Fest neuen Schwung bekommen könnte. Da kam ihnen die Initiative von Jürgen Dixius, Geschäftsführer des 2001 gegründeten Burgvereins "Churbelun/Burg Saarburg", gerade recht. Er habe sich dafür stark gemacht, das mittelalterliche Ritterturnier, das bereits im vergangenen Jahr während des Saarweinfestes vom Burgverein organisiert worden war, in diesem Jahr auszuweiten und erstmals auch die Burg in das Fest zu integrieren. So sollen einheimische wie auswärtige Besucher von Samstag, 4. September, bis einschließlich Montag, 6. September, ein gut gefülltes Paket aufschnüren können.Weinstraße und Markt-Atmosphäre

Wie in den Vorjahren wird die Große Weinstraße am Staden wieder Anziehungspunkt sein. An 16 Ständen können Besucher Tropfen namhafter Saar-Weingüter verkosten. Am Samstag sind sie ab 14 Uhr geöffnet, am Sonntag ab 11 Uhr und am Montag ab 13 Uhr. Fester Programmpunkt ist auch in diesem Jahr die feierliche Krönung der Saarweinkönigin am Samstag ab 19.30 Uhr. Ab 19 Uhr wird sie - mit weiteren 30 Weinhoheiten aus der Region - begleitet von den "Löwenrittern", über die Saarbrücke einziehen. Das mittelalterliche Programm um das Weinfest herum gab es in dieser Form bislang noch nicht. So können Besucher am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr auf der Burg über einen - für die damalige Zeit typischen - Markt schlendern und sich über das höfische Leben informieren. In einer kleinen Taverne können Durst und Hunger gestillt werden, unter anderem ein Schmied und ein Zimmermann demonstrieren ihr Handwerk. Für Kinder gibt es im Ländchen ein abgestimmtes Programm. Sie dürfen etwa einem Lederer über die Schulter schauen oder sich ihr eigenes Schwert schnitzen, wenn sie dazu Lust haben. Besonderer Glanzpunkt dürfte das große Turnier der Löwenritter mit feurigen Kämpfen der Herren zu Pferd werden (Samstag 17 bis 18.30 Uhr, Sonntag 15 bis 16.30 Uhr). Dabei erhalten die Besucher auch Einblick in das mittelalterliche Lagerleben.Schachpartie mit lebenden Figuren

Auch die historische Schachpartie (Samstag 14 Uhr) auf der Burg, bei der Grundschüler aus Saarburg als lebende Spielfiguren dienen, dürfte etliche neugierige Zuschauer anlocken. Am Sonntag ab 14 Uhr bringen sich die Saarwinzer noch einmal auf andere Weise ein: Sie machen mit bei dem kleinen Umzug, der durch die Innenstadt ziehen wird. Höchstwahrscheinlich vorbei an geöffneten Geschäften, denn der Saarburger Gewerbe-Verband hat kurzfristig einen verkaufsoffenen Sonntag beantragt. Jürgen Dixius, Geschäftsführer des Vereins Churbelun, sieht dem Ereignis äußerst positiv entgegen: "An diesem Wochenende zeigen wir die gesamte Leistungspalette der Stadt, werden Tourismus, Geschichte, Wein und Handel verknüpft."Unterstützung durch Sponsoren

Große Unterstützung erfahren die Aktiven dabei durch eine Handvoll Sponsoren, darunter die Hauptsponsoren Landal Green Parks sowie die Sparkasse Trier. Landal Green Parks hat über die Werbeagentur des Unternehmens den Flyer entwickeln und produzieren lassen, der in 10 000-er Auflage seit kurzem im Umlauf ist. Auch das Motto "Sagenhaftes Saarweinfest" sei dort entwickelt worden. Anette Barth, stellvertretende Vorsitzende des Burgvereins: "Das sind ein prägnanter Slogan und eine Werbelinie, auf der wir für die Zukunft aufbauen können." Weitere Informationen auch im Internet unter www.saarweinfest.de