1. Region

Saarburger Sesselbahn fährt ab morgen wieder

Saarburger Sesselbahn fährt ab morgen wieder

Nach dem Schaden durch den Orkan Xynthia ist die Saarburger Sesselbahn jetzt wieder fahrbereit. Am Samstag, 27. März, ist der offizielle Start in die Saison.

50 Sessel hängen in dieser Saison am Seil der Saarburger Sesselbahn. Zwei weniger als noch im Vorjahr. Der Grund: Durch den Orkan Xynthia waren zehn bis zu 30 Meter lange Weißtannen quer über die Seilbahn geworfen und 18 Sessel beschädigt worden (der TV berichtete).

Die insgesamt 18 beschädigten Fahrkabinen konnten zum Großteil durch vorhandene Ersatzteile erneuert werden. Für fünf Sessel müssen komplett neue Teile angefertigt werden. Kein leichtes Unterfangen, denn die Kabinen sind rund 34 Jahre alt. „Der Hersteller muss die Teile komplett neu produzieren“, erklärt Betriebsleiter Alois Marx. Doch dank dreier Ersatzsessel muss der Betriebsleiter nur auf zwei Sessel in dieser Saison verzichten. Wie hoch die Kosten sein werden, ist bisher noch unklar.

In Verzug ist Marx durch den Orkan nicht gekommen: „Der 27. März war als Saisonstart vorgesehen.“ Und um diesen zu gewährleisten, haben Marx und sein Team in den letzten Wochen mit Hochdruck gearbeitet. Jetzt sind nur noch ein paar letzte Feinschliffe zu machen und die Bahn mit Blümchen zu verschönern, bevor Besucher ab Samstag wieder das Panorama Saarburgs aus 15 Meter Höhe genießen können.

Die Saarburger Sesselbahn hat ab Samstag, 27. März, dienstags bis samstags von 10 bis 18 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Außer in Ferienzeiten ist montags Ruhetag.