Sanierung der Sportanlage Kelberg in den Förderplan des Landes aufgenommen

Kelberg · Überraschende Wendung: Das Vorhaben „Sanierung der zentralen Sportanlage in Kelberg“ wird in den Sportstätten-Förderplan des Landes aufgenommen. Bislang stand die Sanierung des Waldfreibads Stadtkyll auf dem ersten Platz der Sportstätten-Prioritätenliste der großen Projekte des Kreises.

 Bargeld (Symbolbild)

Bargeld (Symbolbild)

Foto: Roland Grün

(sts) Aussicht auf Förderung durch das Land hat nur das Projekt, das ganz oben auf der Liste des Kreises steht. Da es noch Jahre dauern kann, bis die Sanierung des Freibads umgesetzt werden kann, hat die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion dem Kreis am Montag mitgeteilt, dass das Kelberger Vorhaben als „großes Projekt“ (mehr als 750.000 Euro Investitionssumme) in die Landesförderung aufgenommen werde. Die Sanierung der Sportanlage in Kelberg soll rund 1,4 Millionen Euro kosten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort