1. Region

Schärfere Corona-Regeln: Das gilt in Trier, Wittlich, Daun und Bitburg

Pandemie : Wo sich die Corona-Regeln überall verschärfen

In der Stadt Trier und im Eifelkreis Bitburg-Prüm gelten bereits seit Freitag strengere Corona-Regeln. Doch auch in mehreren Landkreisen hat die Sieben-Tages-Inzidenz drei Tage hintereinander den kritischen Schwellenwert von 35 überschritten.

Nach der neuen Landesverordnung treten dann am übernächsten Tag strengere Corona-Regeln in Kraft.

In den Landkreisen Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg gelten diese Regeln ab Sonntag, 29. August. Nicht von der Verschärfung der Regeln betroffen ist lediglich der Landkreis Vulkaneifel. Dort lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei 33 und damit knapp unter der entscheidenden Marke von 35.

Die strengeren Regeln betreffen verschiedene Bereiche: So dürfen Veranstaltungen außen nur mit maximal 500 Personen stattfinden, in Innenräumen nur mit maximal 350 Personen. Bei Veranstaltungen im Innenbereich und bei körpernahen Dienstleistungen (z.B. Friseur oder Kosmetikstudios) gilt eine Testpflicht für jene, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind.

Nicht-Geimpfte und Nicht-Genesene müssen sich vor einem Restaurantbesuch (Innenbereich) oder bei Kulturveranstaltungen (Innenbereich) testen lassen. Dies gilt auch für den Besuch von Beherbergungsbetrieben wie Hotels, Pensionen und Jugendherbergen. Neu ist: Solche Gäste müssen nun ab Montag, 30. August, zusätzlich alle 72 Stunden einen weiteren Test vorlegen.

In den Schulen wird grundsätzlich Präsenzunterricht gehalten. Es gilt aber eine Maskenpflicht für Lehrer und Schüler.