Schönecken: Kind stürzt aus fahrendem Bus

Schönecken: Kind stürzt aus fahrendem Bus

Ein neunjähriger Junge ist am Dienstagmorgen in Schönecken aus einem fahrenden Schulbus gestürzt.

Nach Informationen des TV öffnete sich die Bustür plötzlich aus bislang ungeklärter Ursache unweit der Grund- und Hauptschule. Das Kind erlitt Verletzungen und wurde vorsorglich ins Trierer Mutterhaus gebracht. Ein ähnlicher Fall ereignete sich im Dezember 2004. Damals hatte sich bei der Anfahrt zur Grund- und Hauptschule Schönecken die Bustür aufgrund eines technischen Defekts geöffnet, sodass ein siebenjähriges Mädchen aus dem fahrenden Omnibus stürzte. Nach Angaben des Vaters hat das Kind dieses Erlebnis bis heute nicht verarbeitet.

Mehr von Volksfreund