1. Region

Schüler ziehen nach Schadstoff-Untersuchung um

Schüler ziehen nach Schadstoff-Untersuchung um

Wegen erhöhter PCB-Werte in drei Räumen ziehen am Montag die Schüler zwei Klassen der Erbeskopf-Realschule plus in neue Räume.

(iro) Auf das Umweltgift PCB wurde in einer ersten Messreihe die Luft aller 42 Räume der Schule in Thalfang untersucht. Das Gros der Werte lag unter 300 Nanogramm pro Kubikmeter. In drei Räumen lagen sie darüber, wie Hans-Dieter Dellwo, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Thalfang, auf Anfrage mitteilte.Der Interventionswert von 9000 Nanogramm werde allerdings in keinem Fall erreicht. Dann besteht nach einer Landesrichtlinie sofortiger Handlungsbedarf. PCB sind die Abkürzung für „polychlorierte Biphenyle“. Sie gelten als krebserregend und sind seit 2001 verboten.

Betroffen sind zwei Klassenzimmer und ein Computerraum. Vorsichtshalber werden die zwei Schulklassen umziehen. Zudem wurde festgelegt, dass der Computerraum lediglich 90 Minuten lang von einer Klasse genutzt werden darf. „Wir wollen auf Nummer Sicher gehen“, betonte Dellwo. Von einer Gesundheitsgefährdung geht er nicht aus. Die PCB-Untersuchungen fanden im Rahmen der Planungen für die Generalsanierung der Schule statt.