Schweich: Auto-Attacke auf Zebrastreifen

Schweich: Auto-Attacke auf Zebrastreifen

Beinahe auf dem Zebrastreifen überfahren wurde ein Mann mit Kinderwagen in Schweich. Die unaufmerksame Autofahrerin fuhr einfach weiter. Nun sucht die Polizei weitere Zeugen.

Am Mittwoch, 11. Mai, gegen 9.38 Uhr, wollte ein Großvater mit seinem eineinhalbjährigen Enkelkind im Kinderwagen den Zebrastreifen in der Richtstraße, Schweich, in Richtung Kirche überqueren. Als er sich bereits mit dem Kinderwagen auf dem Zebrastreifen befand kam von links ein Auto herangefahren und fuhr über den Zebrastreifen, obwohl sich der Kinderwagen bereits auf der Straße befand. Der Großvater konnte noch rechtzeitig den Kinderwagen stoppen, so dass es nicht zu einem Zusammenstoß zwischen Auto und Kinderwagen kam.

Das Auto wurde kurz nach dem Vorfall gestoppt, fuhr dann aber weiter. Das Kennzeichen des Pkws ist bekannt. Da sich auf der Straße mehrere Autos befanden, geht die Polizei davon aus, dass der Vorfall von zahlreichen Zeugen beobachtet wurde. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei Schweich, Telefon 06502/9157-0, zu melden.

Gegen die Pkw-Fahrerin wurde Strafanzeige erstattet.