Schweich: Bewährte Arbeitsgemeinschaft

Schweich: Bewährte Arbeitsgemeinschaft

Wenn Senioren und Behinderte in der Vergangenheit nach kompetenter und individueller Hilfe gesucht haben, standen sie vor einer unübersichtlichen und verwirrenden Vielzahl von Angeboten. Abhilfe schafften die 1996 in Rheinland-Pfalz eingerichteten Beratungs- und Koordinierungsstellen. In Schweich nahm diese Einrichtung für alte, kranke und behinderte Menschen am 1. April 1996 ihre Arbeit auf.

Die Zielvorgabe war, den Betroffenen ein weitgehend selbstständiges Leben in vertrauter Umgebung zu erhalten und pflegende Angehörige zu entlasten. Diese Vielzahl der individuellen Anforderungen und Möglichkeiten kann nicht allein von einem oder einigen wenigen Anbietern abgedeckt werden. Deshalb war es auch Aufgabe der Beratungs- und Koordinierungstellen, an ihren Standorten Arbeitsgemeinschaften der verschiedenen Dienste und Einrichtungen zu gründen.

Vor fast genau zehn Jahren, am 19. Juni 1996, setzten sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft (AG) in der Verbandsgemeinde (VG) Schweich zu ihrer ersten Beratungsrunde zusammen. Dazu die Koordinatorin Christa Theis: "Zurzeit werden rund 400 Klienten betreut. In der VG Schweich leben etwa 6000 Menschen, die älter als 60 Jahre sind. Naturgemäß beschäftigt uns die Altersgruppe zwischen 75 und 85 Jahren am meisten. Hinzu kommen auch jüngere Menschen mit Behinderungen oder schweren Erkrankungen."

Mehr von Volksfreund