Schweich: Bewegender Chanson-Abend

Schweich: Bewegender Chanson-Abend

Zwischen Dur und Moll, Tragik und Komik: Das Chansonprogramm „Lieder eines armen Mädchens“, interpretiert von Barbara Ullmann und ihrem Ehemann und musikalischen Begleiter Joachim Mayer Ullmann in der Synagoge Schweich.

Mit dem Chansonprogramm "Lieder eines armen Mädchens" von Friedrich Hollaender bescherte Barbara Ullmann ihren Gästen in der Synagoge Schweich einen bewegenden Abend. Das Konzert war Auftakt der diesjährigen, dem 20. Jahrhundert gewidmeten, Kultur-Veranstaltungsreihe der Volkshochschule Schweich.
Seit Anfang der neunziger Jahre gehören Soloauftritte der Trierer Schauspielerin Barbara Ullmann zu den Terminen im Kulturprogramm der Volkshochschule Schweich, die immer ein großes Publikum anziehen. Denn sie stehen für ungewöhnliche bis überraschende Inhalte, präsentiert auf künstlerisch hohem Niveau.
So auch diesmal, bei den "Liedern eines armen Mädchens" von Friedrich Hollaender.