Schweich: Gestaltungsauftrag für Synagogenvorplatz

Schweich: Gestaltungsauftrag für Synagogenvorplatz

Die Neugestaltung des ehemaligen Rengershaus-Grundstücks vor der Schweicher Synagoge nimmt immer deutlichere Formen an. Art und Umfang der künftigen Bebauung stehen inzwischen weitgehend feststehen. Nun erteilte der Stadtrat Schweich den Planungsauftrag für den Vorplatz.

Als Sieger eines Planungswettbewerbs erhielt nun das Trierer Landschaftsarchitektenbüro Bielefeld-Gillich-Heckel (BGH) den Zuschlag für die Ausgestaltung des Vorplatzes. Der entsprechende Stadtratsbeschluss erging einstimmig.

Der Entwurf des Trierer Büros stellte nach Auffassung der Fraktionen die überzeugenste Gestaltungslösung dar. Danach soll der Platz auf drei Ebenen untergliedert werden: 15 Autostellflächen im unteren Bereich, eine erhöhte Mehrfunktions-Fläche in der Mitte und eine Gastronomie-Terrasse im oberen Abschluss. Die Bau- und Nebenkosten werden auf insgesamt 220.000 Euro veranschlagt.