Schweich: Kompromiss um Synagogen-Vorplatz

Schweich: Kompromiss um Synagogen-Vorplatz

Wie soll der Platz vor der Synagoge gestaltet werden? Die Frage bewegt in Schweich auch weiterhin die Gemüter. Doch nach vielen Debatten, einer Unterschriftensammlung und einem TV-Forum scheint nun eine Lösung in Sicht.

In der jüngsten Sitzung des Schweicher Stadtrats stand das Thema „Synagogen-Vorplatz“ erneut auf der Tagesordnung. Doch eine Kontroverse Debatte darüber – so wie in der Vergangenheit – war nicht mehr zu erwarten. Warum, erklärte Stadtbürgermeister Vitus Blang: „In einer Sitzung des Ältestenrats wurde nun ein Konsens gefunden. Die Vorschläge aus der TV-Veranstaltung vom 26. April dienten dabei als Grundlage.“ Bei dieser jüngsten Fassung des geänderten Bebauungsplans „Synagoge“ handelt es sich tatsächlich um einen Kompromiss zwischen Neubebauung und freier Fläche. Der Rat stimmte dem Entwurf zu. Er soll nun als Grundlage für die weitere öffentliche Diskussion dienen.

Mehr von Volksfreund