Sieben neue Schweinegrippe-Fälle

Sieben neue Schweinegrippe-Fälle

Insgesamt zwölf Fälle von Schweinegrippe sind an der Realschule plus in Neumagen-Dhron bestätigt. Zu Wochenbeginn fehlten auch weitere Kinder, die Erkältungs-Symptome aufwiesen.

(cb) Wie berichtet grassiert an der Realschule plus in Neumagen-Dhron die sogenannte Schweinegrippe. Seit vergangener Woche seien sieben weitere Fälle aufgetreten, teilt das Gesundheitsamt mit. Am Montag war von sechs Neu-Erkrankungen die Rede.

Damit sind insgesamt zwölf Fälle von Schweinegrippe an der Schule bestätigt. Wie berichtet, hatten sich Schüler einer neunten Klasse vermutlich bei einer Klassenfahrt mit dem Virus infiziert. Zum Wochenanfang fehlten viele weitere Kinder. Es zeige sich, dass die Eltern den Ratschlägen der Schulleitung folgen und ihre Kinder bei Erkältungsanzeichen zu Hause lassen, sagt Amtsarzt Dr. Günter Beyer. „Ob auch diese Kinder an der Neuen Grippe erkrankt sind, ist nicht bekannt“, fügt er an.

Generell gelte: „Wer krank ist, darf Schule oder Kindergarten nicht besuchen.“ Auch Geschwister von Erkrankten sollten zu Hause bleiben, rät der Mediziner. Mit der Schule seien spezielle Hygiene-Maßnahmen abgestimmt worden. Weitere Einschränkungen seien derzeit nicht notwendig. Deshalb sei die Schließung der neunten Klasse zu Wochenbeginn auch wieder aufgehoben worden. Das Risiko einer Infektion in der Schule sei nicht größer als außerhalb.

Mehr von Volksfreund