1. Region

Sorge um Hermeskeiler Klinik geht weiter

Sorge um Hermeskeiler Klinik geht weiter

Zwei Tage nach der Verabschiedung einer Resolution in Morbach und Thalfang zum Erhalt der Hermeskeiler St.-Josef Klinik sorgt man sich im Hunsrück weiter um die Existenz der Hermeskeiler Klinik.

Der Träger, die Marienhaus GmbH, äußert sich derzeit weder zu den Resolutionen noch zum Sachverhalt. Die Marienhaus GmbH und die Cusanus Trägergesellschaft arbeiten derzeit an einem neuen Konzept für sechs Krankenhäuser im Hochwald: Neben Hermeskeil betrifft das Häuser in Wadern, Lebach, Illingen und Weiskirchen/Losheim. Ratsmitglieder in Thalfang und Morbach forderten den Erhalt der Klinik mit ihrem jetzigen Leistungsangebot. Die akut-medizinische Versorgung im Hunsrück dürfe nicht abgebaut werden. Rund 1500 Patienten werden allein aus Morbach und Thalfang stationär in Hermeskeil behandelt.