1. Region

Speicher: Drei Verletzte bei Wohnungsbrand

Speicher: Drei Verletzte bei Wohnungsbrand

Drei Menschen sind bei einem Brand am Donnerstagabend in Speicher (Kreis Bitburg-Prüm) verletzt worden. Mittlerweile ist die Ursache geklärt: Ein Herd hatte Feuer gefangen.

Das Feuer war gegen 21 Uhr in einem zweieinhalbgeschossigen Wohngebäude in der Maarstraße in Speicher ausgebrochen. Das Feuer wurde von einer gehbehinderten 39-jährigen Frau aus der Nachbarschaft bemerkt, die wiederum einen bekannten Nachbarn verständigte. Der 75-jährige sah von seinem Anwesen, dass aus einem geöffneten Fenster starker Rauch nach außen drang und erkannte einen Feuerschein. Er verständigte über Notruf Polizei und Feuerwehr und begab sich sofort zu dem Anwesen. In der Wohnung in der ersten Etage war in einem Zimmer ein Feuer ausgebrochen. Der 75-jährige begab sich in das Haus und sorgte dafür, dass die sich im Haus aufhaltenden drei Personen (die 72-jährige aus der Erdgeschosswohnung und ein Ehepaar - 90 und 89 Jahre alt - aus der darüberliegenden Wohnung) ins Freie gebracht wurden.Die Personen hatten bereits leichte Rauchvergiftungen erlitten, die 72-jährige hatte einen Herzanfall. Durch die alarmierte Feuerwehr Speicher, die mit 17 Mann im Einsatz war, konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die leicht verletzten Hausbewohner wurden durch zwei Notärzte erstversorgt und ins Krankenhaus Ehrang gebracht. Das DRK Speicher war mit drei Rettungswagen im Einsatz. Nach ersten Ermittlungen hatte die 89-jährige in der Küche am Herd hantiert, dabei kam es zu einer Überhitzung, wodurch das Feuer entstanden ist. Die Einbauküche wurde durch den Brand zerstört, der Schaden wird von der Polizei auf 15.000 Euro geschätzt. Dank dem umsichtigen schnellen Handeln der Nachbarn konnten die Hausbewohner noch rechtzeitig aus ihren Wohnungen gebracht und am Gebäude größerer Schaden verhindert werden.