1. Region

Spritpreise Luxemburg Ukraine Krieg

Krieg : Spritpreise in Luxemburg deutlich gestiegen

Der Ukraine-Krieg sorgt auch in Luxemburg für deutlich steigende Spritpreise. Innerhalb einer Woche sind Super und Diesel um jeweils knapp vier Cent je Liter teurer geworden.

Nicht nur in Deutschland steigen die Spritpreise dramatisch an. Auch in Luxemburg müssen Autofahrer an den Tankstellen deutlich mehr bezahlen. Innerhalb einer Woche  sind die Spritpreise um vier Cent gestiegen. Für Super 98 muss aktuell in Luxemburg 1,70 Euro bezahlt werden, Diesel kostet 1,54 Euro. Seit Beginn des Jahres sind die Preise an den Tankstellen in Luxemburg damit im Schnitt um 15 Cent je Liter gestiegen. Innerhalb eines Jahres ist Sprit im Nachbarland um rund 40 Cent teurer geworden.

Grund für den neuerlichen Preissprung dürften die Unruhen in der Ukraine sein. Durch den Krieg ist Öl weltweit deutlich teurer geworden.

Auch diesseits der Grenze sind Preise an den Zapfsäulen deutlich angezogen. Der Liter Super Liter E5 kostet in Trier derzeit knapp über zwei Euro, Super E10 1,95 Euro für Diesel muss 1,90 Euro bezahlt werden.