1. Region

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen CDU-Politiker Jullien

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen CDU-Politiker Jullien

Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt nach Informationen der Rhein-Zeitung erneut gegen Herbert Jullien (Bullay), den ehemaligen Geschäftsführer der Bad Bertricher Touristik-Agentur und früheren Schatzmeister der Landes-CDU.

 Da war die Welt für Jullien noch in Ordnung: Geschäftsführer Herbert Jullien bei der Präsentation des Berti-Bären für die Tourismus GmbH. Foto: TV-Archiv/Dieter Junker
Da war die Welt für Jullien noch in Ordnung: Geschäftsführer Herbert Jullien bei der Präsentation des Berti-Bären für die Tourismus GmbH. Foto: TV-Archiv/Dieter Junker

(red) Hintergrund der neuen Ermittlungen ist eine Rechnung der Trierer Stadtwerke, die in Julliens Verantwortung über die Touristik-Agentur bezahlt worden ist. Die hat allerdings offenbar nie Lieferungen von den Stadtwerken bezogen. Die Rechnungsprüfer der Kreisverwaltung Cochem-Zell waren Ende vergangenen Jahres auf diverse Ungereimtheiten in der Buchführung des Tourismusmanagers gestoßen. Inzwischen ist Jullien aus seinem Amt ausgeschieden, einige Aufsichtsratsmitglieder der Tourismus GmbH sind in Zusammenhang mit dieser Affäre zurückgetreten.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft könnten für Jullien noch weitreichende Folgen haben. Er war im Januar 2006 wegen Subventionsbetrugs und versuchter Steuerhinterziehung vom Koblenzer Landgericht verwarnt worden. Eine Strafe von 30.000 Euro wird fällig, wenn er sich innerhalb einer Bewährungsfrist von drei Jahren erneut etwas zu Schulden kommen lässt.