1. Region

Stichwahlen: Amtsinhaber stehen fest

Stichwahlen: Amtsinhaber stehen fest

Die Bürger haben sich entschieden: Bei den Bürgermeisterwahlen in der Verbandsgemeinde Obere Kyll hat Herausforderin Diane Schmitz sich mit 54,5 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen Amtsinhaber Werner Arenz (45,5 Prozent) durchgesetzt. In Hermeskeil wird Udo Moser Stadtbürgermeister, in Schweich Otmar Rößler.

(j.e./BP/cus) Udo Moser von der Vereinigung Bürger für Bürger ist neuer Stadtbürgermeister von Hermeskeil Der 57-Jährige setzte sich in der Stichwahl am Sonntag gegen Bernd Mende (61, CDU) durch. Moser erhielt 54,5 Prozent der Stimmen, Mende 45,5 Prozent. Moser ist Nachfolger von Ilona König, die nach 15-jähriger Amtszeit nicht mehr antrat. Erstmals seitdem Hermeskeil 1970 die Stadtrechte erhielt, stellen CDU und SPD damit nicht mehr den Stadtbürgermeister. Moser war bei den Stadt-Bürgermeisterwahlen 1999 und 2004 jeweils an Ilona König gescheitert, im dritten Anlauf gelang ihm nun der Sieg.

In Schweich gewinnt Otmar Rößler (FWG Schweich e. V.) mit 57,2 Prozent die Stadtbürgermeisterwahl vor Johannes Heinz (42,8 Prozent)

Der Ausgang der Stichwahlen der Ortsvorsteher in Trier:

Feyen-Weismark:
Rainer Lehnart (SPD) 53,7 Prozent
Michael Jacoby (Jacoby): 46,3 Prozent

Kürenz:
Bernd Michels (CDU), 62,4 %
Stephan Wonnebauer (SPD): 37,6 %

Mitte-Gartenfeld
Dominik Heinrich (B90/Grüne) 59,9 %
Ricarda Kuhner (CDU) 40,1 %

Nord:
Maria Duran Kremer (SPD) 54,3 %
Philipp Bett (CDU) 45,7 %

Süd:
Jutta Föhr (SPD) 63,5 %
Helmut Freischmidt (CDU) 36,5 %

Tarforst:
Anne Weines (SPD) 55,7 %
Raimund Schmitz (CDU) 44,3 %

Über den künftigen Ortsvorsteher des Merzkirchener Ortsteils Südlingen (Verbandsgemeinde Saarburg) muss das Los entscheiden. Bei der Stichwahl am Sonntag kam es wie im ersten Wahlgang vor zwei Wochen erneut zu einem Patt. Auf die Kandidaten Andreas Freichel und Rudolf Weiter entfielen jeweils 14 Stimmen. Der Wahlausschuss tagt am heutigen Montag um 20 Uhr im Jugendheim Merzkirchen. Das Los zieht der Vorsitzende, Ortsbürgermeister Martin Lutz.

Der neue Ortsvorsteher des Thalfanger Ortsteils Bäsch heißt Werner Breit. Der 55-jährige Landwirt mit FDP-Parteibuch erhielt am Sonntag bei einer Stichwahl 109 (53,17 Prozent) der 205 gültigen Stimmen. Der bisherige Ortsvorsteher, der 51-jährige Telekommunikationselektroniker Burkhard Graul (SPD), musste sich mit 96 Stimmen (46,83 Prozent) zufrieden geben. Zur Stichwahl war es gekommen, weil bei der Wahl am 7. Juni keiner der drei angetretenen Kandidaten die absolute Mehrheit erlangt hatte. Neben Graul und Breit war der 37-jährige Bankkaufmann Siegfried Speidel (Thalfanger Freie Liste) ins Rennen gegangen. Er schied am 7. Juni aus.

Alle Ergebnisse und Informationen zu den Stichwahlen und zu den Kommunalwahlen 2009 in unserem Special