1. Region

Straßensperrungen, Hilfsangebote: Häufige Fragen nach dem Hochwasser

Folgen des Unwetters : Trinkwasser, Hilfsangebote, Straßensperrungen: Häufige Fragen nach dem Hochwasser

Wo rufe ich an, wenn ich jemanden vermisse? Wie kann ich helfen? Nach dem Hochwasser in der Region gibt es viele Fragen. Wir haben sie beantwortet.

Das Hochwasser in der Region hat schlimme Spuren hinterlassen, zum Glück sinken inzwischen die Pegelstände und es kann mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. Das stellt viele Menschen auch vor Fragen. Wir haben die häufigsten beantwortet.

Ich vermisse jemanden. Wo kann ich anrufen?

Das Land Rheinland-Pfalz hat eine Auskunfts-Hotline geschaltet: Beim Polizeipräsidium Koblenz können Menschen, die jemanden vermissen, unter  der Telefonnummer 0800 6565651 anrufen. Manche Kreise und Gemeinden bieten ebenfalls Vermisstenhotlines an, so Trier für den überschwemmten Stadtteil Ehrang und das evakuierte Krankenhaus. Diese Informationen sind auch auf den Kreis- oder Gemeinde-Internetseiten auffindbar.

Ich möchte gerne helfen. Wo kann ich mich melden?

Die Hilfsbereitschaft vieler Menschen nach dem Hochwasser in der Region ist hoch, gerade in den Sozialen Netzwerken gibt es viele, die ihre Hilfe oder Spenden anbieten. In diesem Artikel haben wir zusammengefasst, wo man sich melden kann, wenn man mithelfen möchte.

Warum riecht es nach dem Hochwasser so nach Öl?

Der teils sehr penetrante Geruch nach Öl hängt mit dem Hochwasser zusammen: Wasser, das in Keller dringt, kommt dort auch in Kontakt mit Heizöl, teilweise wird es auch aus Öltanks gespült und schwimmt dann auf dem Wasser.

Muss ich mein Trinkwasser abkochen?

Das kommt drauf an, wo Sie wohnen. In der VG Trier-Land ist das entgegen eines derzeit kursierenden Gerüchts nicht nötig, heißt es auf der Internetseite der Verbandsgemeinde. Nach Auskunft des Wasserwerks Trier-Land sei die Qualität des Wassers nicht beeinträchtigt und es könne bedenkenlos genutzt werden.

Darf ich duschen oder meine Waschmaschine nutzen?

Wenn Sie in einem vom Hochwasser betroffenen Gebiet wohnen, gibt es je nach Schwere der Überschwemmungen Aufrufe, Wasser nicht unnötig zu verbrauchen, um die Trinkwasserversorgung nicht unnötig zu belasten. Darunter fällt die Nutzung von Waschmaschinen, Körperhygiene wie beispielsweise Duschen z.B. ist aber ausgenommen. Einschränkungen bei der Trinkwasserversorgung gibt es aktuell im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Über den aktuellen Stand können Sie sich auch über die jeweiligen Webseiten und Bürgertelefone informieren.

Welche Straßen sind gesperrt?

Diese Frage kann derzeit niemand vollständig beantworten, da Straßen auch kurzfristig gesperrt oder wieder freigegeben werden können. Einzelne Gemeinden und Kreise haben Auflistungen veröffentlicht. Sie finden Sie hier:

Was ist mit der Bahn? Fahren Züge nach Koblenz oder Köln?

Die Bahn teilt mit, dass der Zugverkehr in Teilen von Rheinland-Pfalz und Nordrhein Westfalen stark beeinträchtigt ist: Wegen gesperrter Strecken fahren zahlreiche S-Bahn- und Regionallinien im Nahverkehr derzeit nicht oder nur eingeschränkt. Wo es die Straßenverhältnisse zulassen, ist Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Im Fernverkehr gibt es auf folgenden Strecken Einschränkungen:

  •  Köln–Düsseldorf–Essen–Dortmund: erhebliche Einschränkungen. Teilweise Umleitungen mit Verspätungen und/oder Zug- bzw. Haltausfälle. Die ICE von Berlin können jedoch wieder bis Düsseldorf durchfahren bzw. von dort nach Berlin starten.
  • Köln–Wuppertal–Hagen–Dortmund: nicht befahrbar, es kommt zu Zug- bzw. Haltausfällen.
  • Köln–Koblenz über Bonn Hbf: nicht befahrbar. Der Abschnitt Köln–Koblenz über Bonn-Beuel auf der rechten Rheinseite ist befahrbar, aber es kommt zu Verspätungen mit Haltausfällen.
  • Internationaler Fernverkehr von/nach Brüssel: noch unterbrochen, da auch in Belgien zahlreiche Strecken gesperrt sind. Die betroffenen Fernverkehrszüge fallen zwischen Köln Hbf und Bruxelles-Midi aus.

Die Bahn weist darauf hin, dass sich Reisende auch in den nächsten Tagen auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen müssen. Sie bittet alle Fahrgäste, zu prüfen, ob die Fahrten verschoben werden können. Die Bahn teilt mit:  Für die betroffenen Regionen behalten alle für den 14., 15. und 16. Juli 2021 gebuchten Tickets für den Fernverkehr ihre Gültigkeit und können entweder kostenfrei storniert oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel genutzt werden. Sitzplatzreservierungen können umgetauscht werden. Betroffene Reisende, die ihre bereits gebuchte Reise nicht antreten möchten, können ihre Tickets kostenlos zurückgeben

Wo kann ich sehen, wie hoch die aktuellen Pegelstände der Flüsse in der Region sind?

Die Pegelstände der Flüsse der Region können Sie hier einsehen: Hochwasser: So entwickeln sich die Pegel an Mosel, Kyll, Sauer, Prüm und Lieser