1. Region

Streik der GDL: Auch Züge ab und nach Trier fallen aus

Leere Bahnhöfe : Ab heute streiken die Lokführer – auch Züge ab und nach Trier fallen aus

Durch den GDL-Streik ist der Fern- und Regionalverkehr der Deutschen Bahn für zwei Tage bundesweit stark beeinträchtigt - auch in unserer Region. Was Reisende ab und nach Trier beachten müssen.

Wer dieser Tage mit der Bahn reisen will, braucht starke Nerven: Die Gewerkschaft deutscher Lokomotivführer streikt ab dem heutigen Mittwoch bis Freitag 2 Uhr - und das mitten in den rheinland-pfälzischen Sommerferien.

Es ist nicht die erste Hiobsbotschaft für Pendler, Schüler und Touristen: Anfang August stand fest, dass die Eifelstrecke zwischen Trier-Ehrang und Euskirchen durch die Hochwasserschäden so stark beschädigt wurde, dass bis voraussichtlich nächstes Jahr keine Züge mehr dort fahren.

Für Reisende, die nach oder von Trier fahren, gelten laut Bahn folgende Änderungen:

RE 1 Koblenz – Trier – Saarbrücken – Mannheim

Einzelne Züge verkehren nur zwischen Koblenz und Trier sowie zwischen Saarbrücken und Mannheim und entfallen zwischen Trier und Saarbrücken, einzelne Züge entfallen auf dem gesamten Laufweg.

RB 70/ RB 71 Trier – Merzig – Saarbrücken – Homburg – Kaiserslautern

Die Züge der RB 70 verkehren zwischen Kaiserslautern und Saarbrücken und entfallen zwischen Saarbrücken und Merzig (Saar).

Die Züge der RB 71 verkehren zwischen Homburg und Trier, es entfallen einzelne Züge.

RB 81/RB 82 Koblenz – Trier – Perl

Es entfallen einzelne Züge.

RB 83 Wittlich – Trier – Luxemburg

Die Züge verkehren nur zwischen Trier und Luxemburg und entfallen zwischen Wittlich und Trier.

Die Bahn hat für Fragen und weitere Informationen eine Sonderhotline eingerichtet: 08000/996633. Reisende sollten sich vor ihrer Fahrt auf der Internetseite der Bahn informieren, ob ihr Zug fährt.