Taschendiebe haben das ganze Jahr Saison

Taschendiebe haben das ganze Jahr Saison

Polizei gibt nützliche Tipps zum Schutz vor Langfingern

Auch in diesem Jahr wird das Polizeipräsidium Trier anlässlich des Weihnachtsmarktes verstärkt mit uniformierten und zivilen Kräften im Einsatz sein. Einen besonderen Service bietet das Beratungszentrum Polizei in der Palaststraße, das auch an den Adventswochenenden geöffnet hat.
Besonders in der Weihnachtszeit ist das Gedränge in Kaufhäusern, Bahnhöfen und auf Straßen groß. Die Menschen wollen noch schnell letzte Einkäufe vor dem Fest erledigen oder dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten. Taschendiebe nutzen das Gedränge und die Hast aus, um Brieftaschen, Geldbörsen oder Handys aus Handtaschen oder der Bekleidung der arglosen Opfer zu stehlen.
Oft werden die Opfer vor dem Diebstahl durch Anrempeln, Beschmutzen oder Säubern von Kleidung, die Frage nach dem Weg oder dem Vorhalten eines Stadtplans abgelenkt. Auch das Anstecken einer Blume, eine Umarmung oder eine unverfängliche Frage sind hierbei beliebte Tricks von Taschendieben, die meist in Teams vorgehen. Dabei bieten große Menschenmengen den Tätern den besten Schutz.

Um sich vor solchen Tätern zu schützen, gibt die Polizei einige nützliche Tipps:
• Nehmen Sie nur soviel Bargeld mit, wie Sie benötigen.
• Bieten Sie Fremden beim Bezahlen keinen Einblick in Ihre Geldbörse oder Brieftasche.
• Seien Sie in jedem Gedränge aufmerksam und achten Sie ganz bewusst auf Taschen-diebe.
• Tragen Sie Geld, EC-Karten, Kreditkarten, Handys, Schlüssel und Papiere stets in ver-schlossenen Innentaschen der Kleidung dicht am Körper und verschließen Sie diese Klei-dung.
• Benutzen Sie Brustbeutel, Gürteltasche oder Geldgürtel zur Aufbewahrung Ihrer Wertsa-chen.
• Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter den Arm geklemmt.
• Stellen Sie niemals Ihre Handtasche im Restaurant, im Laden, im Kaufhaus oder bei Anproben unbeaufsichtigt ab.
• Hängen Sie Ihre Handtasche nie an eine Stuhllehne.
• Legen Sie beim Einkaufen Ihre Geldbörse nie oben in die Einkaufstasche oder den Ein-kaufswagen.

Die Polizei bittet, Taschendiebstähle und verdächtige Wahrnehmungen unverzüglich zu melden. Polizeinotruf : 110.

Polizeibeamte werden anlässlich des Weihnachtsmarktes verstärkt präsent sein. Auch die Beamten im Beratungszentrum Polizei bieten einen besonderen Service an.
An den Adventswochenenden ist das Beratungszentrum als Anlauf- und Kontaktstelle zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes geöffnet. Die Beamten werden an den Sams-tagen zwischen 10.30 Uhr und 22 Uhr und an den Sonntagen von 11 bis 20.30 Uhr im Beratungszentrum präsent sein und wenn erforderlich auch Strafanzeigen aufnehmen.