Tatverdächtiger nach Brandlegung am Konzer Bahnhof an Ostersonntag ermittelt

Tatverdächtiger nach Brandlegung am Konzer Bahnhof an Ostersonntag ermittelt

Die Polizei hat bestätigt, dass sie im Zusammenhang mit einer Brandserie in Konz (volksfreund.de berichtete) einen Tatverdächtigen festgenommen hatte. Der Mann soll am Ostersonntag drei kleinere Brände am Hauptbahnhof gelegt haben.

(red) Die Brände, die in einem Abfalleimer in der Bahnhofshalle sowie im Bereich zweier ehemaliger Lagerschuppen gelegt wurden, konnten durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden, bevor größerer Sachschaden entstand. Die Schadenshöhe beläuft sich in einem niedrigen vierstelligen Bereich; verletzt wurde niemand. Noch in der Tatnacht konnte in unmittelbarer Nähe des Brandortes der Tatverdächtige durch eine Streife der Polizeidienststelle Saarburg festgenommen werden. Der 27-jährige Mann war stark angetrunken. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und anschließend in den Polizeigewahrsam eingeliefert. Die Saarburger Polizei geht jetzt konkreten Hinweisen nach, um den Tatverdächtigen zu überführen.