1. Region

Tatverdächtiger nach Brandstiftung festgenommen

Tatverdächtiger nach Brandstiftung festgenommen

Kurz nach einem Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Seniastraße in der Nacht zum Donnerstag, 6. August, haben Beamte der Polizeiinspektion Trier einen Tatverdächtigen festgenommen.

Es war gegen 0.15 Uhr, als ein 16-jähriges Mädchen, das sich gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester und einem Freund in der betroffenen Wohnung aufhielt, die Polizei verständigte, weil jemand versuche, über den Balkon in die Wohnung einzubrechen. Nur wenig später – alle verfügbaren Streifenwagen waren schon auf der Anfahrt zum Tatort – teilte sie über Notruf mit, dass Feuer auf dem Balkon gelegt worden sei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie hinter der verschlossenen Balkontür hoch lodernde Flammen fest. Während sie die Drei nach draußen geleiteten, überprüfte die Berufsfeuerwehr die anderen Wohnungen im Haus und löschte rasch das Feuer.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung gelang es einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Trier in Trier-Süd nach einem Hinweis einen 45-jährigen Tatverdächtigen festzunehmen. Bei ihm handelt es sich um den Ex-Freund der Mutter der beiden Mädchen. Dem offensichtlich alkoholisierten Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Er wurde inzwischen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Trier auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.