1. Region

The Masked Singer: Stier ist weiter – Wann wird Guildo Horn demaskiert?

The Masked Singer : Der Stier ist eine Runde weiter – Wann wird Guildo Horn demaskiert?

Wartete Ihr auch schon gespannt auf die Sendung „The Masked Singer“ heute Abend? - Die meisten Fans ist sich einig, Ruth Moschner ist sich bei dem Trierer Schlagerstar allerdings unsicher. Der Po des Stiers passe nicht zu Guildo Horn. Wir haben uns die neuen Indizien angeschaut.

Ruth Moschner sät in der vierten Folge des ProSieben-Erfolgsformats Zweifel an der Identität des Stiers, aufgrund seines Hinterteils. Steckt womöglich doch nicht der Triers spaßige Ikone Guildo Horn hinter der behörnten Maskerade im Footballdress? Die überwältigende Mehrheit der Fans ist jedoch davon überzeugt. In der ProSieben-App lässt sich über die Identität der Figuren abstimmen. So steht es aktuell (Stand 15. März, 14 Uhr):

  1. Guildo Horn - 46,5%
  2. Florian Silbereisen - 21,7%
  3. H.P. Baxxter - 5,7%
  4. Der Graf (Unheilig) - 4,7%
  5. Campino - 3,2%
  6. Elyas M’Barek - 2,5%
  7. Matthias Steiner - 2%
  8. Patrick Eseum - 1,5%
  9. Carsten Spengemann 1,4%
  10. Jan Josef Liefers - 1,6%

Doch was sagen die Fans? Senga Ladie schreibt auf unserer Facebookseite: „Das Guildo auch in Musicals und Operetten (z.B. Antikenfestspiele vor ein paar Jahren) teilweise die Hauptrolle singe, ist kein Geheimnis. Er hat eine gut ausgebildete Stimme (was viele ihm gar nicht zutrauen). Für mich hört es sich eindeutig nach dem Meister an.“ Ein Nutzer in der ProSieben-App verweist auf den Tonfall am Ende der Wörter: „Wenn das nicht Guildo Horn ist, esse ich ein Backbleck voll Nussecken.“

Während Rae Garvey den Sänger Stumpen (bürgerlich Gero Ivers) von der Berliner Rockband Knorkator und den Musiker Lotto King Karl ins Spiel bringt, und Rategast Lena Gercke auf Turner Fabian Hambüchen und Schauspieler Jan-Josef Liefers tippt, ist Ruth Moschners Alternative zu Guildo Horn neben Scooter-Sänger H.P. Bexxter auch Pur-Sänger Hartmut Engler. Ihre Begründung: Er hat, wie der Stier, einen flachen Po. Woher sich die Moderatorin so gut mit den Hinterteilen deutscher Promis auskennt? Bloß Recherche für die Show. Ein weiterer Tipp des Rateteams war noch Florian Silbereisen, da der Stier einen Silbernen Golfschläger vor seinem zweiten Auftritt schwang.

Aber was sagen die neuen Indizien? Es geht mal wieder um Zahlen. Während wir in der vergangenen Woche die Trikotnummern des Stiers (25 und 61) zusammenzählten und so die Zahl seiner beim Eurovision Songcontest 1998 erzielten Punkte (86) herausbekamen, steht in Folge 4 eine neue Zahl im Fokus.

Exklusiv im Onlineangebot des Fernsehsenders ist ein zusätzliches Indizienvideo zu sehen. Dort hält der Coach des Stiers eine Stoppuhr, die bei genau 13 Sekunden angehalten wird. Vielleicht eine Anspielung auf ein Datum, denn 2013 heiratete Horn seine langjährige Freundin Daniela.

Im Indizien-Video vor dem Auftritt signiert der Stier zudem die Unterhose eines Fans. Vielleicht eine Anspielung darauf, dass Guildo Horn auch schon mal bloß in Unterhosen auf der Bühne steht.

Vor seinem zweiten Auftritt – er sang Frozen-Titelsong „Let it Go“ von Idina Menzel – in der Folge schwingt der Stier einen Golfschläger. Auch hier könnte man eine, wenn auch entfernte, Anspielung vermuten. Horn ist Botschafter der Sky Stiftung und wurde 2013 im Rahmen der Sky Business Golf Trophy als solcher vorgestellt.

Einen weiteren Hinweis könnte Ruth Moschner gegeben haben. Sie fragte, ob der erste Song des Stiers, „O Fortuna“ aus Carl Orffs „Carmina Burana“ nicht die Einlaufmusik von Boxkämpfer Henri Maske gewesen sei. Das verneinten die anderen Promis in der Show zwar, ist allerdings korrekt. Zwar lief Maske ab 1994 zu Conquest of Paradise ein, davor allerdings zu Orff’s wuchtigem Meisterwerk von 1935, dass der Stier in Folge 4 adaptierte. Aber was hat Guildo Horn mit Boxen und Henry Maske zu tun? Zumindest kennen die beiden sich. Ein Foto mit den beiden entstand 1998 bei der RTL-Fernsehpreisverleihung „Der Goldene Löwe“ (vergleiche das Team des Stiers „Golden Taurus“). 2004 sangen die Beiden laut Kölner Stadtanzeiger gemeinsam bei der 18. Opladener Bierbörse und 2021 sind sie im Kulturprogramm der Wallfahrtskirche Klausen.

Das ist zugegebenermaßen etwas weit hergeholt, doch eines steht fest. Der Stier wird auch in der fünften Folge, dem Halbfinale von „The Masked Singer“ auftreten. Am Dienstag, 16. März, um 20.15 Uhr geht das heitere Rätselraten im Fernsehen auf ProSieben und im Internet-Livestream auf Joyn in die nächste Runde.