Tierquälerei: Katze gestorben

Tierquälerei: Katze gestorben

Eine mit schweren Verletzungen aufgefundene Wildkatze ist gestorben. Die Polizei geht davon aus, dass das Tier massiv gequält worden ist, sie sucht Zeugen.

(red) Die am letzten Wochenende schwerst verletzte Katze konnte auch durch schnelles Eingreifen einer Tierärztin nicht gerettet werden. Nach weiteren Ermittlungen und Untersuchungen muss davon ausgegangen werden, dass das Tier massiv gequält worden sein dürfte. Es ist weiterhin davon auszugehen, dass die weibliche Katze durch die Misshandlungen laut geschrien haben dürfte.

Das Tier war am vergangenen Samstag, 20. September, vom Tierheim Oberstmuhl bei einer hier ansässigen Tierärztin abgegeben worden. Die halbwilde Katze wurde seit einigen Monaten von mehreren Bewohnern der Blumenstraße in Idar-Oberstein, Göttschied, gefüttert, bei denen das schwerst verletzte Tier Schutz suchte. Diese wiederum verständigten den Tierschutzverein, der weitere Schritte einleitete. Nach Aussage der behandelnden Tierärztin dürfte das weibliche Tier mit Gegenständen misshandelt worden sein.

Die Kripo Idar-Oberstein bittet erneut um Hinweise unter Tel.-Nr.: 06781-561-320 bis -322.

Mehr von Volksfreund