1. Region

Tödlicher Unfall auf der A60: Fahrer zu schnell unterwegs

Tödlicher Unfall auf der A60: Fahrer zu schnell unterwegs

Zwei Menschen tot, der Fahrer schwer verletzt: Die A60 war am Sonntagnachmittag wegen eines schweren Unfalls für mehrere Stunden von Badem nach Bitburg voll gesperrt.

(red/mc) Laut Polizei war ein US-amerikanischer Autofahrer am Sonntagnachmittag auf der Autobahn von Spangdahlem Richtung Anschlussstelle Bitburg mit offenbar weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Auto krachte über die Mittelleitplanken, überschlug sich mehrfach und kam schließlich auf den Rädern zum Stehen. Im Wrack starben zwei Mitfahrer, eine 19-jährige Frau und ein 20-jähriger Mann. Der Fahrer überlebte schwer verletzt.

Die Autobahn war wegen der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden Richtung Bitburg voll gesperrt, erst kurz vor 20 Uhr wurde eine Spur freigegeben. Laut Polizei gab es keine direkten Unfallbeteiligten. Ein weiteres Fahrzeug war vorsichtshalber nach rechts ausgewichen und kam auf einer angrenzenden Wiese zum Stehen.