Traben-Trarbach: Die Reben entwickeln sich prächtig

Traben-Trarbach: Die Reben entwickeln sich prächtig

Viel Wärme und Sonne und zum richtigen Zeitpunkt ein kräftiger Regen - das sind die Hauptingredienzen für einen guten Weinjahrgang. Bis jetzt hat das Jahr 2005 diese Voraussetzungen erfüllt, die Winzer können erneut auf ein gutes Jahr hoffen. „Wir haben zurzeit einen Vegetationsvorsprung von fast zwei Wochen“, sagt Franz-Josef Treis, Weinbauberater beim DLR Bernkastel-Kues. Die Trauben sind Ende Juli bereits außergewöhnlich dick, und, was mindestens genauso wichtig ist: Sie sind gesund. Im vergangenen Jahr machte die Pilzkrankheit Schwarzfäule den Winzern noch schwer zu schaffen, bislang konnte der Pilz durch geeignete Pflanzenschutzmaßnahmen in Schach gehalten werden.

Viel Wärme und Sonne und zum richtigen Zeitpunkt ein kräftiger Regen - das sind die Hauptingredienzen für einen guten Weinjahrgang. Bis jetzt hat das Jahr 2005 diese Voraussetzungen erfüllt, die Winzer können erneut auf ein gutes Jahr hoffen.„Wir haben zurzeit einen Vegetationsvorsprung von fast zwei Wochen“, sagt Franz-Josef Treis, Weinbauberater beim DLR Bernkastel-Kues. Die Trauben sind Ende Juli bereits außergewöhnlich dick, und, was mindestens genauso wichtig ist: Sie sind gesund. Im vergangenen Jahr machte die Pilzkrankheit Schwarzfäule den Winzern noch schwer zu schaffen, bislang konnte der Pilz durch geeignete Pflanzenschutzmaßnahmen in Schach gehalten werden.