Traben-Trarbach: Jugendstilstadt in närrischer Hand

Traben-Trarbach: Jugendstilstadt in närrischer Hand

Mit der Prinzenproklamation läutete der Karnevalsverein Traben-Trarbach samt Gardemädchen und Guggenmusik die fünfte Jahreszeit ein. Glückliche Zeiten sind damit am Wochenende in der Jugendstilstadt angebrochen. Endlich hat Prinz Karneval wieder in Traben-Trarbach Einzug gehalten. Genauer gesagt Harald I „aus dem Weinbau, der Mann vom FC mit gut Schrot und Helau" nebst Gattin Nicole I „die Deko-Maus, vom Pieper- und dem Kräuterhaus". Für das 23-te Fastnachtsjahr gelobten die beiden feierlich „nie ohne Partner aufzutreten". Kern ihrer Regierungserklärung ist eine Steuer- und Finanzreform, die das Können von Friedrich Merz schier in den Schatten stellt. „Wer nichts hat, der braucht auch nichts - noch nicht einmal Steuern zahlen."