| 10:13 Uhr

Trier: 36-jähriger Vergewaltiger aus Trier muss hinter Gitter

Schneller als erwartet ist der Prozess am Landgericht gegen einen 36-Jährigen aus Trier zu Ende gegangen. Er wurde heute wegen Vergewaltigung und Körperverletzung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

(red) Schneller als erwartet ist der Prozess am Landgericht gegen einen 36-Jährigen aus Trier zu Ende gegangen. Er wurde heute wegen Vergewaltigung und Körperverletzung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Nachdem der Angeklagte in der Hauptverhandlung sein früheres Geständnis wiederholt hat, urteilten die Richter am Landgericht schnell. Sie verurteilten den 36-Jährigen wegen Vergewaltigung und Körperverletzung in zwei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten. Strafmildernd gewertet hat das Gericht, dass sich der Angeklagte selbst angezeigt hatte und dem Tatopfer durch sein Geständnis eine erneute Vernehmung als Zeugin vor Gericht erspart blieb.

Soweit dem Angeklagten auch Körperverletzung und versuchte Nötigung in einem weiteren Fall vorgeworfen wurde, ist das Verfahren eingestellt worden. Das Urteil ist rechtskräftig.