Trier: 39-Jähriger überfallen

Trier: 39-Jähriger überfallen

Ein 39-jähriger Mann ist am Samstagmorgen in Trier Opfer eines Überfalls geworden, wie die Polizei jetzt mitteilte.

Nach einem Gaststättenbesuch war das Opfer - ein 39-jähriger Mann - kurz vor 4.30 Uhr am Morgen zu Fuß unterwegs in Richtung Moselufer, um vor dort aus mit einem Taxi nach Hause zu fahren. In der Deutschherrenstraße kamen ihm zwei junge Männer entgegen, die ihn unvermittelt anpöbelten, auf ihn eintraten und mit Schlägen am Kopf verletzten. Obwohl ein Autofahrer bei den drei Männern anhielt und vom Opfer gebeten wurde, die Polizei zu verständigen, ließen die beiden Unbekannten nicht von dem 39-Jährigen ab, sondern forderten nun noch Bargeld. Nach einem Gerangel stellte das Opfer fest, dass man ihm 30 Euro Bargeld aus der Geldbörse abgenommen hatte und dass seine Brille kaputt war. Beide Täter sind schwarzhaarig, 21 bis 25 Jahre alt, ungefähr 170 cm groß und schlank. Während einer der Männer einen dunklen Teint hatte und einen blauen Pulli und Jeans trug, war sein Begleiter hellhäutig mit einem auffallenden, schmal gestylten Bart. Bekleidet war er u.a. mit einem beigefarbenen T-Shirt.

Der Pkw-Fahrer, der wegen der offenkundigen Auseinandersetzung angehalten hatte, sowie Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall bzw. zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0651/2019-256 oder 0651/9779-2290 bei der Kriminalinspektion Trier zu melden.

Mehr von Volksfreund