Trier: April-Wärme bricht keinen Rekord

Trier: April-Wärme bricht keinen Rekord

(woc) Auf der amtlichen Wetterstation auf dem Petrisberg wurden am Samstag zwischen 16 und 17 Uhr 27,8 Grad Celsius gemessen. Diese Höchsttemperatur des zurück liegenden Wochenendes bricht allerdings keinen Rekord.

Am 7. April 1949 wurden auf dem Petrisberg 29,6 Grad Celsius gemessen. "Es ist zwar sehr warm für diese Jahreszeit, aber als Einzelereignis betrachtet, ist die derzeitige Wärme für April nicht außergewöhnlich", erklärte Peter Schuh von der Wetterstation Petrisberg im TV-Gespräch.

Das Temperaturmittel für den April liegt bisher vier Grad über den durchschnittlichen Apriltemperaturen in Trier. "Aber die endgültige Durchschnittstemperatur steht erst am Ende des Monats fest, da kann sich durchaus noch etwas verändern", sagt Schuh. Auch, dass es in diesem Monat bis auf sehr wenige Tropfen noch keinen Niederschlag gegeben hat, sei nicht außergewöhnlich. Zwei- bis dreiwöchige Trockenperioden kämen "immer mal wieder" vor, erklärt Schuh.