Trier: Auto-Aufbrüche bei drei Händlern

Trier: Auto-Aufbrüche bei drei Händlern

Airbags und ein Navigationssystem erbeuteten Unbekannte, die in der Nacht zum Samstag bei drei Gebrauchtwagenhändlern in der Luxemburger Straße in Trier 16 Autos aufbrachen. Die Wagen standen in umzäumtem Gelände.

Die Täter bohrten die Schlösser auf oder schlugen die Scheiben ein und brachten die Beifahrersitze in „Liegeposition“. Gesamtschaden: 50 000 Euro. Die Kripo vermutet einen Zusammengang zu anderen PKW-Aufbrüchen in den vergangenen Wochen in der Region.

Mehr von Volksfreund