Trier/Berlin: Fast neun Millionen für Wehrtechnische Dienststelle

Franz Josef Jung hat Bernhard Kaster bestätigt, dass bis 2009 knapp neun Millionen Euro Investitionen in die Wehrtechnische Dienststelle fließen.

Besondere Gabe zu einem Jubiläum, das nicht gefeiert wird: In die vor 50 Jahren eröffnete Wehrtechnische Dienststelle (WTD) 41 auf dem Trierer Grüneberg fließen bis 2009 knapp neun Millionen Euro an Investitionen. Das hat Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung dem Trierer CDU-Bundestagsabgeordneten Bernhard Kaster bestätigt. Bei seinem Besuch der WTD 41 Mitte August 2006 hatte Jung sieben Millionen Euro angekündigt.

Laut Dienststellenleiter Peter Hennl sind für Gerätebeschaffungen rund vier Millionen und für Infrastrukturvorhaben rund etwa 4,6 Millionen Euro vorgesehen.