1. Region

Trier: Betrugsfall bei der Handwerkskammer

Trier: Betrugsfall bei der Handwerkskammer

(woc) Um mindestens 15 000 Euro hat ein Angestellter zusammen mit zwei Dozenten offenbar das Umweltzentrum der Handwerkskammer betrogen.

Die Dozenten sollen dabei Abrechnungen über nicht gehaltene Unterrichtsstunden ausgestellt haben, die der Angestellte an die Zahlstelle der Kammer weiterleitete. Mittlerweile hat die GFH, eine Beschäftigungsgesellschaft der Handwerkskammer, den Angestellten fristlos entlassen, wogegen dieser vor dem Arbeitsgericht klagt. Beim Gütetermin argumentierte seine Verteidigerin, dass die Kammer in die Machenschaften eingeweiht gewesen sei. Warum die Kammer ihren ehemaligen Vorzeige-Angestellten bisher nicht angezeigt hat, darüber gab der HWK-Hauptgeschäftsführer Hans-Hermann Kocks auf offizielle TV-Anfrage keine Auskunft.