Trier: Bewährungsstrafe für Taxigrapscher

(sey) Das Trierer Landgericht hat am Mittwochmorgen einen 46-jährigen Ex-Taxiunternehmer wegen sexueller Nötigung zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Der Mann hatte in dem Berufungsverfahren eingeräumt, eine 22 Jahre alte Studentin auf der Heimfahrt unsittlich berührt zu haben und sich bei der Frau entschuldigt.

Im ersten Prozess vor dem Trierer Amtsgericht hatte der Mann die Vorwürfe bestritten und von einer Verleumdungskampagne gegen sich gesprochen. Das Gericht verurteilte ihn trotzdem zu einer 14-monatigen Bewährungsstrafe. Dagegen hatte der Mann Berufung eingelegt. Weil er am Mittwochmorgen alle Vorwürfe einräumte, bekam er einen Strafnachlass von zwei Monaten. Seine Taxikonzession hat er inzwischen verkauft. Mehr zum Thema ab 21 Uhr im Internet und in der TV-Donnerstagausgabe.