Trier: Böses Erwachen nach Anzeige

Dass die Polizei bei Strafanzeigen in alle Richtungen ermittelt, hat eine 25-jährige Frau offensichtlich nicht bedacht, als sie vor einigen Tagen eine Strafanzeige wegen eines Verkehrsdeliktes bei der Polizeiinspektion Trier erstattete.

Demnach sei sie von einem anderen Autofahrer genötigt worden, als sie auf einen Parkplatz in Trier-Euren fuhr. Die Polizei ermittelt zwar jetzt in diesem Fall. Doch auch die Frau hat jetzt ein Problem: Wie sich jetzt herausstellte, ist sie selbst nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Führerschein der 25-Jährigen wurde vor drei Wochen von Beamten der Polizeiinspektion Trier beschlagnahmt.