1. Region

Trier: Brennende Kerzen könnten Wohnungsbrand ausgelöst haben

Trier: Brennende Kerzen könnten Wohnungsbrand ausgelöst haben

Der Brand in einem Hochhaus in Trier-Kürenz am Donnerstagabend (Der TV berichtete) ist möglicherweise durch brennende Kerzen ausgelöst worden. Das hat jetzt die Polizei mitgeteilt. Von den sechs Verletzten befinden sich zwei Personen, darunter die Wohnungsinhaberin, noch unter Behandlung im Krankenhaus.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das Feuer im Wohnzimmer der Wohnung in der vierten Etage des Gebäudes ausgebrochen, teilt die Polizei Trier mit. Da dieser Raum vollständig ausgebrannt ist, gestalteten sich die Brandermittlungen jedoch äußerst schwierig. Die Brandexperten der Kriminalinspektion Trier ziehen jedoch brennende Kerzen als mögliche Brandursache in Betracht. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich indes nicht ergeben. Während des Löscheinsatzes am gestrigen Abend wurden insgesamt sechs Personen, darunter zwei Beamte der Polizeiinspektion Trier, vorsorglich in Trierer Krankenhäuser gebracht.

Archiv: Brand im Hochhaus - Feuerwehr im Großeinsatz

 In Trier-Kürenz ist in einem Hochhaus eine Wohnung vollständig ausgebrannt. Sechs Menschen wurden verletzt. Foto: Polizei Trier
In Trier-Kürenz ist in einem Hochhaus eine Wohnung vollständig ausgebrannt. Sechs Menschen wurden verletzt. Foto: Polizei Trier Foto: Polizei Trier

Während vier von ihnen diese nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten, befinden sich die 53-jährige Wohnungsinhaberin wegen ihrer Brandverletzungen an den Armen sowie eine weitere Bewohnerin des Hauses nach wie vor in stationärer Behandlung.