Trier: Dobermann fällt Rollstuhlfahrer an

Trier: Dobermann fällt Rollstuhlfahrer an

Ein Dobermann hat in Trier einen Rollstuhlfahrer angegriffen.

(KBB) Schwere Vorwürfe erhebt ein Rollstuhlfahrer, der am 22. Mai auf dem Moselradweg in Höhe der Unterführung Ausoniusstraße ganz unvermittelt von einem entgegenkommenden Dobermann ins linke Bein gebissen wurde - obwohl das Tier angeleint war. Statt dem Verletzten zu helfen, ergriff der Hundeführer die Flucht. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.