1. Region

Trier-Ehrang: Dreister Scherenschleifer betrügt und bestiehlt ältere Menschen

Trier-Ehrang: Dreister Scherenschleifer betrügt und bestiehlt ältere Menschen

Seit Mitte Januar treibt ein angeblicher Scherenschleifer sein Unwesen im Stadtteil Ehrang. Der Täter sucht sich dabei ältere Menschen als Opfer aus.

Seit Mitte Januar treibt ein angeblicher Scherenschleifer sein Unwesen im Stadtteil Ehrang. Der Täter sucht sich dabei ältere Menschen als Opfer aus. In einem Fall ließ eine 83-Jährige den Mann ins Haus, der sich zielstrebig in die Küche begab und dort einige Messer aus der Schublade entnahm. Nach wenigen Minuten kehrte er mit den angeblich geschärften Messern zurück und verlangte seinen "Schärferlohn". Die Geschädigte reichte ihm einige Euro aus ihrer Geldbörse, die dem Scherenschleifer allerdings nicht ausreichten. Aus einer Geldkassette, die ihm das Opfer bereitwillig zeigte, entnahm er 300 Euro und verließ die Wohnung. Damit nicht genug, suchte er die Frau am 5. Februar erneut auf und entnahm nochmals 100 Euro als Restlohn aus der Geldkassette, deren Aufbewahrungsort er noch von seinem ersten "Besuch" her kannte.

In einem weiteren Fall verlangte und erhielt der Scherenschleifer von einer 82-Jährigen für das Schärfen eines Messers und einer Nagelschere 120 Euro. Wie im ersten Fall kündigte er sein erneutes Erscheinen an, da er noch seinen Restlohn abholen müsse. Tatsächlich erschien er nach einigen Tagen wieder bei der Frau, die ihn diesmal jedoch nicht mehr einließ.

Die Polizei warnt insbesondere ältere Menschen vor der Betrugsmasche und verfolgt gleichzeitig eine heiße Spur in dieser Sache. Ein Tatverdacht richtet sich gegen einen Mann aus dem Raum Trier, der bereits in der Vergangenheit - auch überregional - mit ähnlicher Arbeitsweise in Erscheinung getreten ist.

Weitere Geschädigte und Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schweich, Tel. 06502/91570, in Verbindung zu setzen.