Trier-Ehrang: Wohnhaus brennt aus – Zwei Verletzte

Trier-Ehrang: Wohnhaus brennt aus – Zwei Verletzte

Am Freitagmorgen ist ein Wohnhaus in Trier-Ehrang komplett ausgebrannt. Zwei Menschen wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus.

Am Freitagmorgen ist ein Wohnhaus in Trier-Ehrang komplett ausgebrannt. Zwei Menschen wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus. Der Brand war gegen 5.30 Uhr in der Oberstraße in Trier-Ehrang ausgebrochen. Eine Zeugin hatte Hilfeschreie gehört und die Rettungskräfte alarmiert. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich zwei Personen in dem Gebäude: Ein 66-jähriger Rollstuhlfahrer konnte sich selbst in Sicherheit begeben, erlitt jedoch eine Rauchgasvergiftung. Ein 44-Jähriger rettete sich durch einen Sprung aus dem ersten Obergeschoss, bei dem er sich eine Fußverletzung zuzog. Beide Männer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Das Haus ist komplett ausgebrannt.

Die Höhe des Sachschadens kann nach Angaben der Polizei derzeit nicht beziffert werden. Die Polizeiinspektion Schweich hat die Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen. Neben der Polizeiinspektion Schweich und der Kriminalinspektion Trier, der Berufsfeuerwehr Trier, dem Löschzug Ehrang waren auch das DRK Ehrang sowie ein Notarzt im Einsatz.

Aufgrund der Löscharbeiten war die Bundesstraße 422 zwischen Kordel und Trier-Ehrang von 6 bis 7.30 Uhr voll gesperrt.

Mehr von Volksfreund