1. Region

Trier: Großstadt ade

Trier: Großstadt ade

TRIER. (red) Die Stadt Trier hat nach nur einem halben Jahr ihren Großstadtstatus wieder verloren. Wie Hit-Radio RPR Eins berichtet, lebten in der Moselmetropole beim letzten ausgewerteten Stichtag (30.

Juni 2002) genau 99 880 Menschen in Trier. Ende 2001 waren es 100 024. Das erklärte der Pressesprecher des Statistischen Landesamtes, Jürgen Hammerl. 100 000 Einwohner sind nötig, damit sich eine Stadt offiziell als Großstadt bezeichnen darf. Die Kommune bekommt dann in einigen Bereichen höhere Ausgleichsabgaben. Hierzu zählen zum Beispiel die Konzessionsabgaben der Stadtwerke. Auch deswegen hatte die Stadtverwaltung Trier mit großen Aktionen versucht, neue Bürger zu werben. Oberbürgermeister Helmut Schröer sieht den Verlust des Großstadtstatus aber nicht als problematisch für den Stadtsäckel an. „Ich bin zuversichtlich, dass wir zum nächsten Stichtag, Ende 2002, wieder über den 100.000 Einwohnern waren", äußerte er im Radio-Interview.