Trier-Heiligkreuz: 85-Jährige von Trickdiebinnen bestohlen

Trier-Heiligkreuz: 85-Jährige von Trickdiebinnen bestohlen

Eine 85-jährige Frau aus dem Stadtteil Heiligkreuz wurde am vergangenen Freitag, 11. August, Opfer eines dreisten Trickdiebstahls.

Die betagte Dame, so die ersten Ermittlungen der Kripo, kam gegen 11.20 Uhr vom Einkaufen zurück. Kurz vor dem Hauseingang - ein Mehrfamilienhaus in der Tessenowstraße - wurde sie von zwei unbekannten Frauen angesprochen, die angeblich auf Wohnungssuche seien. Diese baten darum, die Wohnung der 85-Jährigen besichtigen zu dürfen, damit sie einen Eindruck über Größe und Zuschnitt der Wohnungen in dem Gebäude erhalten zu können. Nichts Böses ahnend willigte die Dame ein und gewährte den Frauen Einlass in ihre Wohnung. Während eine der Frauen mit der Wohnungsinhaberin in der Küche verweilte, schaute sich die andere in den anderen Räumen um. Nach wenigen Minuten verließen die beiden Unbekannten die Wohnung der Frau, weil sie angeblich noch andere Wohnungen anschauen wollten. Die 85-jährige Mieterin war inzwischen misstrauisch geworden und bemerkte kurze Zeit später, dass ihr Bargeld aus einer Kommode gestohlen wurde.

Die Frau, die sich in der Wohnung umgeschaut hatte, ist etwa 30 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß und schlank. Sie trug einen langen schwarzen Rock, einen weißen Hut mit Krempe und hielt einen Blumenstrauß in der Hand. Diese Frau sprach ein gutes, verständliches Deutsch.

Ihre Begleiterin, die während des Geschehens mit der 85-Jährigen in der Küche blieb, ist ebenfalls etwa 30 Jahre alt und auch etwa 1,70 Meter groß, jedoch korpulent. Sie hat kurzes dunkles Haar und einen dunklen Teint. Bekleidet war sie mit einer weißen Strickjacke. Auch diese Frau sprach ein gutes Deutsch.

Die Polizei warnt vor dem diebischen Duo, das es vermutlich auf ältere Menschen abgesehen hat. Die Ermittler schließen nicht aus, dass die Beiden mit dieser dreisten Masche bereits anderweitig aufgetreten sind und bitten Zeugen sowie weitere Geschädigte um Hinweise unter der Rufnummer 0651/2019-255 oder 0651/9779-2290.

Mehr von Volksfreund