Trier: Insgesamt ruhige Weiberfastnacht

Trier: Insgesamt ruhige Weiberfastnacht

Im Gegensatz zum Vorjahr ist der Weiberdonnerstag in Trier bis auf kleinere Reibereien nach Polizeiangaben relativ ruhig verlaufen.

Im Gegensatz zum Vorjahr ist der Weiberdonnerstag in Trier bis auf kleinere Reibereien nach Polizeiangaben relativ ruhig verlaufen. Kurz nach 17 Uhr gerieten zwei alkoholisierte Narren in der Trierer Sternstraße aneinander. Weitere Heranwachsende beteiligten sich an der Rangelei. Die Polizei nahm vier der Jugendlichen in Gewahrsam und erteilte Platzverbot. Die Reibereien hielten sich aber im Rahmen. Insgesamt blieb es am Weiberdonnerstag nach Polizeiangaben ruhig. Im vergangenen Jahr meldete die Polizei bereits bis zum frühen Nachmittag einen verletzten Polizisten, mehrere verwundete Jugendliche und junge Erwachsene und neun Festnahmen als Resultat aus etlichen Schlägereien in der City.

Mehr von Volksfreund