| 15:40 Uhr

Trier: Junge Männer überfallen Taxifahrer

 Von der Fete sicher nach Hause: Im Eifelkreis Bitburg-Prüm gibt es seit Januar 2006 flächendeckend das Projekt Jugend-Taxi. TV-Foto: Archiv/Marcus Hormes
Von der Fete sicher nach Hause: Im Eifelkreis Bitburg-Prüm gibt es seit Januar 2006 flächendeckend das Projekt Jugend-Taxi. TV-Foto: Archiv/Marcus Hormes
Zwei junge Männer haben am Freitagmorgen einen Trierer Taxifahrer mit einem Messer bedroht und ihm einen mittleren dreistelligen Geldbetrag gestohlen. Die Kriminalpolizei Trier fahndet nach den Tätern, die zu Fuß flüchteten.

Die Täter waren am frühen Samstagmorgen um kurz vor fünf Uhr am Viehmarkt in das Taxi des 71-jährigen zugestiegen. Einer nahm auf dem Beifahrersitz Platz, einer auf der Rückbank hinter dem Fahrer. Angekommen am Fahrziel in der Brühlstraße in Trier-Kürenz zog der Mann auf dem Beifahrersitz ein Messer und hielt es dem Taxifahrer an den Hals. Der Fahrer wehrte sich und bekam das Messer zu fassen. Dabei verletzte er sich an der Hand. Vom Rücksitz aus griff der zweite Täter in das Fach an der Fahrertür, in dem die Geldbörse mit den Einnahmen der Nacht steckte. Die beiden Männer flüchteten mit dem dreistelligen Geldbetrag zu Fuß. Der Taxifahrer musste wegen der Schnittverletzung an der Hand ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Kriminalpolizei fahndet nach den flüchtigen Tätern. Die beiden Deutschen waren zwischen 18 und 20 Jahre alt. Einer hatte dunkles Haar und trug eine auffällig blau-rot karierte Jacke mit blauen Ärmeln. Die Kripo Trier bittet um Hinweise unter Telefon 0651/9779-1301.