| 15:24 Uhr

Trier/Kanzem/Trittenheim: Süß und kalt: Winzer lesen Eiswein

Bei Temperaturen zwischen minus 6 und minus 8,5 Grad Celsius haben Winzer an Mosel, Saar und Ruwer am frühen Donnerstagmorgen Eiswein gelesen. Die Trauben hatten ein Mostgewicht zwischen 140 und 156 Grad Oechsle.

(woc) "Wenn es jetzt nicht kalt geworden wäre, hätten wir auch in diesem Jahr keinen Eiswein gehabt", erklärte der Olewiger Winzer Peter Terges. "Es war allerhöchste Eisenbahn", bestätigt Andreas Barth, Kellermeister im Weingut von Othegrafen in Kanzem/Saar. "Gehofft und gebangt" um die wertvollen Trauben hat man auch im Weingut Reichsgraf von Kesselstatt. Der in der Lage "Scharzhofberg" an der Saar geerntete Riesling-Eiswen sei das "i-Tüpfelchen auf einem grandiosen Jahrgang 2007", teilte Annegret Reh-Gartner mit. Das Weingut Franz-Josef Eifel in Trittenheim erntete bei minus acht Grad Celsius in der Lage "Trittenheimer Altärchen" ebenfalls einen Riesling-Eiswein, Mostgewicht: 140 Grad Oechsle.