Trier: Kellerbrand in der Ostallee

Trier: Kellerbrand in der Ostallee

Ein Feuer im Keller eines sechsstöckigen Hauses an der Trierer Ostallee ist am Samstagmittag noch glimpflich verlaufen: Den Brand zweier Waschmaschinen in der Waschküche des Gebäudekomplexes brachte die Feuerwehr schnell unter Kontrolle. Menschen wurden nicht verletzt.

(mc) Der sechsstöckige Gebäudekomplex an der Ostallee beinhaltet 24 Wohnungen. Die Einwohner mussten das Haus aber nicht verlassen, die Einsatzkräfte belüfteten das zum Glück nur wenig verrauchte Treppenhaus und kontrollierten nach dem Einsatz auch die einzelnen Wohnungen. Es habe keine Gefahr für die Einwohner bestanden, erklärte Einsatzleiter Mario Marx von der Trierer Berufsfeuerwehr.

Das gegen 13 Uhr gemeldete Feuer im Keller brachten die Einsatzkräfte nach der Belüftung des Treppenhauses schnell unter Kontrolle. Die beiden Waschmaschinen waren offenbar wegen eines technischen Defekts in Brand geraten. Die Schadenshöhe am Gebäude ist noch unbekannt. Im Einsatz waren die Löschzüge Trier-Mitte und Olewig sowie die Berufsfeuerwehr.

Mehr von Volksfreund