1. Region

Trier: Kinderschänder zu zehn Jahren Haft verurteilt

Trier: Kinderschänder zu zehn Jahren Haft verurteilt

(sey) Weil er acht seiner 14 eigenen Kinder teils jahrelang missbraucht hat, muss ein 54-jähringer Mann aus der Eifel für zehn Jahre ins Gefängnis. Das hat am Freitagmittag das Trierer Langericht entschieden. Der Angeklagte hatte zuvor ein umfassendes Geständnis abgelegt.

(sey) Der 54-jährige Mann aus dem Altkreis Prüm, der über anderhalb Jahrzehnte hinweg acht seiner 14 Kinder sexuell missbraucht haben soll, hat am zweiten Prozesstag sämtliche Taten zugegeben. Damit bleibt seinen Kindern die Aussage vor Gericht erspart.

Zunächst hatte es geheißen, dem Geständnis vorausgegangen sei ein so genannter "Deal" zwischen Staatsanwaltschaft und dem Verteidiger des Mannes: Für das Geständnis sei ihm zugestanden, dass die von der Staatsanwaltschaft geforderte Haftstrafe nicht über zehn Jahren liegen werde.

Allerdings hat am Dienstagmittag Staatsanwalt Sebastian Jakobs 12 Jahre Gefängnis gefordert.

Der Mann hatte laut Anklageschrift vor 16 Jahren mit dem Missbrauch seiner Kinder begonnen. Er soll sie teils brutal vergewaltigt haben. Das jüngste der missbrauchten Kinder war erst sechs Jahre alt, als der Vater sich das erste Mal an ihm verging.