Trier/Konz: Gewaltverbrechen aufgeklärt

Trier/Konz: Gewaltverbrechen aufgeklärt

(sey) Knapp drei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines 64-jährigen Mannes aus Konz (Kreis Trier-Saarburg) hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Das bestätigte Triers Leitender Oberstaatsanwalt Horst Roos heute morgen auf TV-Anfrage.

Bei dem Festgenommenen handele es sich um einen 46-jährigen Deutschrussen. Laut Roos hat er die Tat eingeräumt. Er könne sich allerdings an nichts mehr erinnern, da er im Vollrausch gewesen sei. Das Opfer war Ende April tot in seiner Wohnung im Konzer Stadtteil Karthaus aufgefunden worden. Nachbarn hatten die Feuerwehr alarmiert, weil es in der Ergeschosswohnung brannte. Was zunächst nach einem tragischen Unglück aussah, entpuppte sich nach der Obduktion als Gewaltverbrechen. Der 64-Jährige war erstochen wurden. Anschließend hatte der Täter Feuer gelegt, wohl um die Straftat zu verdecken. Der am Mittwochabend festgenommene Mann wurde heute Mittag dem Untersuchungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen Totschlags erließ.

Mehr von Volksfreund